Aktuell: Baustelle!

Schön, dass du die Seite des autonomen Referats für schwule und bisexuelle Studenten besuchst! Momentan findest du hier eine Baustelle.

Das Referat arbeitet gerade an einer neuen Webseite, daher wird diese Seite nicht weiter aktualisiert.

Wenn du Kontakt zum Referat suchst, Fragen hast oder ein Gespräch suchst, dann erreichst du uns zur Zeit am besten per Mail (schwulenreferat@wwu.de) oder über unseren neuen Instagram-Account (@schwulenreferat.wwu). Wenn du uns anrufen möchtest, dann geht das selbstversändlich auch: 0251/83-23056

Liebe Grüße
Nicholas und Florian

CSD Ständefest 2019

Mit dem Ende der großen CSD-Demo beginnt traditionell das kulturpolitische Ständefest. Dieses soll nicht nur unterhaltsam sein, sondern dient auch der Vernetzung und gibt vor allem queeren Vereinen die Möglichkeit, sichtbar zu werden. Es ist ein Communityfest und damit ein Fest unter Freund*innen und Familien.

Dieses Jahr findet es am Hafenplatz statt. Genießt die Konzerte und das Beisammensein! Interessierte finden an den Ständen der Vereine und Gruppen Aufklärung, Austausch und Anschluss. Verbindet Euch. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder gesorgt.

Das Bühnenprogramm, welches durch einen Gebärdensprachdolmetscher begleitet wird, wird in diesem Jahr von sookee und Tarik Tesfu präsentiert.

Sookee, die im letzten Jahr krankheitsbedingt ausfallen musste, ist die bekannteste queer-feministische Rapper*in Deutschlands und wird auch Musik beisteuern. Ihren Bekanntheitsgrad und ihre große Außenwirkung nutzt sie, um Dialoge zu begünstigen – auch zwischen Groß und Klein. Sookee wird als Vorbild von Mädchen*, Frauen* und Queers in der Popkultur wahrgenommen und ihr Output als anspruchsvoll charakterisiert. Als Musikerin und Aktivistin ist sie die aktuelle Trägerin des Louise-Otto-Preises, Ambassador des sozialen Projekts “Musik-Bewegt”, Patin für zwei Schulen der Kampagne “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” und engagiert sich politisch als bekennende Antifaschistin für weitere zahlreiche Initiativen.

Tarik Tesfu Tarik haben wir bereits 2018 kennen und lieben gelernt! Er ist Video-Kolumnist, z.B. mit seinem humorvollen und kritischen Vlog „Tariks Genderkrise“, Content Creator und seit 2017 Host bei Jäger & Sammler (ZDF). Getreu dem Motto: Das Ziel ist der Weg, hat Tarik in Berlin eine Ausbildung zum Erzieher absolviert, in Wien ‚Medien-Dingsbums- Wissenschaften‘ studiert und in Köln als TV-Redakteur gearbeitet. Als Feminist (Oha!) setzt er sich in seinen Videos für die Gleichberechtigung aller Geschlechter ein und zeigt dabei Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans- und Islamfeindlichkeit den Stinkefinger.

„Wir sind Münster!“ lautet unser diesjähriges Motto. Auch wenn nicht immer alles reibungslos verläuft, so lieben wir unsere Stadt. Hier wurden im Jahr 1972 mit der ersten Homosexuellen-Demo Demokratiegeschichte geschrieben. Hier wird dem Rechtspopulismus die kalte Schulter gezeigt. Hier feiern wir unser Ständefest!

Neben unseren politischen Forderungen, Redebeiträgen von unterschiedlichen Personen und Institutionen, einem Live DJ*-Set Up von Mary Sánchez bekannt von der Tentación Party und weiteren Bühnenspecials, wie unserer Tombolaziehung, haben wir natürlich auch wieder ganz viel Livemusik auf unserer Bühne.

Frühstück und Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

Hallo zusammen!

Wie ihr wohl alle wisst, hat die vorlesungsfreie Zeit begonnen.
Das Schwulenreferat wird in dieser Zeit weiterhin für euch da sein, allerdings in reduzierter Stundenanzahl.

Frühstück in den Ferien:

26.07.

09.08.

23.08.

06.09.

20.09.

Ab dem 11.10. findet das Frühstück wieder wöchentlich statt.

Die Sprechstunden am Dienstag und Donnerstag werden jeweils in den Wochen stattfinden, in denen auch das Frühstück stattfindet.

Bei dringenden Problemen sind wir natürlich über unsere Email immer zu erreichen.

Liebe Grüße

Phil & Rayk

Queerer Filmabend: Priscilla – Königin der Wüste

Queerer Filmabend in Zusammenarbeit mit dem Lesbenreferat der WWU.
Knabbereien und Kaltgetränke werden wie gewohnt gestellt. 😉
Der Film beginnt am 25.04.2019 um 20:00 Uhr im Plenumsraum des AStA-Häuschens.

Eintritt frei!

Zum Film:
Die drei Drag-Queens Ralph (Terence Stamp), Tick (Hugo Weaving) und Adam (Guy Pearce) erfahren bei ihren Auftritten in Sidney nicht die Begeisterung, die ihnen ihrer Meinung nach zu steht. Also muss ein Ortswechsel her. Da kommt ein Angebot, in Alice Springs auf der Bühne stehen zu können, gerade recht. Adam findet einen klapprigen, ausgemusterten Schulbus, den sie auf den Namen Priscilla taufen, mit dem sich die drei Travestiekünstler in ihren schrillen Klamotten auf den Weg durch Australiens Provinz machen. Dabei erleben sie einige Abenteuer und müssen feststellen, dass ihr Aussehen nicht überall gut ankommt. Und die langen Reise bietet genügend Möglichkeiten für einen zünftigen Streit, wenn drei extrovertierte Persönlichkeiten auf engem Raum untergebracht sind…

Gedenkgang für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkgang für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus

8. Mai 2019 um 19:00 Uhr
Treffpunkt ist vor dem Amtsgericht, Gerichtsstraße 2, 48149 Münster.

Zum Gedenken der homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus findet am Jahrestag der Befreiung am 8. Mai ein gemeinsamer Gang vom Amtsgericht zum Zwinger statt. Unterwegs legen wir kurze Stopps auf der Promenade ein, um kurze Texte zu verlesen oder spontane Gedanken zu äußern. Stiller Ausklang findet die Veranstaltung vor dem Mahnmal am Zwinger mit der Gelegenheit, Blumen niederzulegen oder Kerzen zu entzünden.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem ‚Archiv Rosa Geschichten Münster‘, KCM Schwulenzentrum Münster e. V. und Livas e.V.

Frühstück und Sprechstunden in den Semesterferien!

Hallo zusammen!

Wie ihr wohl alle wisst, hat am 01.02.2019 die vorlesungsfreie Zeit begonnen.
Das Schwulenreferat wird in dieser Zeit weiterhin für euch da sein, allerdings in reduzierter Stundenanzahl.

Frühstück in den Ferien:

08.02

22.02

08.03

22.03

05.04.

Die Sprechstunden am Dienstag und Donnerstag werden jeweils in den Wochen stattfinden, in denen auch das Frühstück stattfindet.

Bei dringenden Problemen sind wir natürlich über unsere Email immer zu erreichen.

Liebe Grüße
Phil & Rayk

Isn’t it Love? Foto-Talk mit Ceren Saner

LSBTTIQ* in Istanbul, Vortrag von Ceren Saner

Wann: Donnerstag, 23. August 18:00 Uhr
Wo: Hörsaal JO1 (Johannisstraße 4, Münster)

Im Rahmen der Pride Weeks 2018 des CSD Münster e.V.
Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Ceren Saner versteht sich als politisch aktive Künstlerin und arbeitet zu den Themen wie Freundschaft, Liebe und Familie im LGBTTIQ-Leben in Istanbul.
In ihrer Kunst befasst sie sich vor allem mit Alltagssituationen und versucht, diese in ihrem Werk empathisch-sinnlich nachzufühlen. Ihr Medium dabei ist die Fotografie.
Vor dem Hintergrund aktueller Repressionen gegen LGBTTIQ in der Türkei, gewalttätiger Übergriffe und Festnahmen von Demonstrierenden schon auf dem Pride March 2016 in Istanbul sowie während und nach dem Putschversuch, berichtet Ceren Saner in ihrem Vortrag über ihre eigene Kunst und ihr Leben in der türkischen Metropole sowie die aktuelle Situation für LGBTTIQ.
Ceren Saner wird ihre Arbeiten zeigen und diese mit einem Vortrag verbinden.

Die Veranstaltung ist kostenlos und barrierefrei.

Queerer Filmabend: Parada

Wann: Donnerstag, 9. August 20:00 Uhr
Wo: Hörsaal JO1 (Johannisstraße 4, Münster)

Im Rahmen der Pride Weeks 2018 des CSD Münster e.V.

Der ehemalige Kriminelle Limun besitzt eine Sicherheitsfirma in Belgrad, ist Kriegsveteran und dazu höchst homophob. Seine Verlobte Pearl steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, ihr Hochzeitsplaner ist der schwule Mirko.
Frustriert von Limuns schwulenfeindlichen Beschimpfungen, will Mirko den Job schon schmeißen, als Pearl ihrem Verlobten ein Ultimatum stellt: Mirko muss bleiben und sie spricht das Jawort nur dann, wenn Limuns Firma die von Mirko und seinem Freund organisierte Gay-Pride-Parade beschützt, die massiven Anfeindungen ausgesetzt ist. Widerstrebend willigt Limun letztendlich ein und beginnt, gemeinsam mit dem schwulen Pärchen, für die Rechte von Homosexuellen zu kämpfen…

Politisch völlig inkorrekt und dabei rasend komisch, stellt die Komödie Klischees und Stereotypen auf den Kopf und macht den Film durch grandiose Dialoge und ein sicheres Gespür für Situationskomik zu einem einzigen großen Vergnügen.

Der Film wird in deutscher Synchronfassung gezeigt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und barrierefrei.

Liebe Leute!
Bitte denkt daran, dass am Freitag, den 13.07.2018, das Frühstück ausfällt!
Wir kaufen für unser großes Sommerfest am Samstag ein.

Dieses beginnt ab 18:00 Uhr, direkt am AStA-Häuschen.

Queer Cinema: Buchpräsentation

Wann: Dienstag, 17. Juli 19:00 Uhr
Wo: SpecOps network, Von-Vincke-Straße 5-7, 48143 Münster

„Die Herausgeber_innen Dagmar Brunow und Simon Dickel präsentieren zusammen mit dem Autoren und Filmemacher Daniel Kulle ihr Buch Queer Cinema, in dem Beiträge von Filmemacher_innen wie Cheryl Dunye, Jim Hubbard und Barbara Hammer sowie Interviews mit Monika Treut und Angelina Maccarone neben theoretischen Zugängen zu Queer Cinema stehen, die an aktuelle Debatten um queere Zeitlich­keiten, die Bedeutung des Archivs, Medialität oder die Repräsentationspolitiken von Transgender anschließen.“

https://www.ventil-verlag.de/titel/1813/queer-cinema
http://specops.blogsport.de/veranstaltungen/

Eintritt ist frei.