Kreuz & queer vol. III

Es ist wieder so weit – die kreuz & queer geht in die nächste Runde!

15000826_1143663505749006_6187312499068759176_o Um 19:00 wird gestartet mit einem Vortrag von Katja Peglow (Riot Grrrl revisited) unter dem Motto:

 „POPFEMINISMUS – ZWISCHEN EMPOWERMENT UND SELBSTINSZENIERUNG“
(Beschreibung unten)

Nach dem Vortrag kann bei alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken und veganem Essen noch etwas weiter zu diskutiert werden, bevor es mit der QUEER-PARTY ab 21:00 weitergeht.

DJs:
Sylvie (80ies)
Mayday (Queer Hip Hop)
LC (Trash ’n‘ Pop)

Eintritt frei – Spenden erwünscht.
Die Baracke ist barrierefrei.
Scharnhorststr. 100
All Genders welcome.

Die kreuz & queer vol III wird veranstaltet von Autonomes Frauenreferat und We love Consent. Der Vortrag wird unterstützt durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.
___

Popfeminismus – zwischen Empowerment und Selbstinszenierung:

Seitdem Miley Cyrus 2014 nackt auf einer Abrissbirne saß und sich als „eine der größten Feministinnen der Welt“ bezeichnete, werden feministische Themen auch im Mainstream der Popkultur verhandelt. Welche Möglichkeiten und Grenzen ergeben sich aus der Popkultur als Aktionsfeld des Feminismus? Inwieweit trägt die Repräsentation von Frauen* in der männerdominierten Popkultur zur Entwicklung von DIY Strukturen bei und ermöglicht die Aneignung subversiver Räume? Wird durch Popfeminismus eine Verbreitung emanzipatorischer Ansätze ermöglicht oder besteht andererseits vielleicht die Gefahr, dass Feminismus durch inhaltsleere (Selbst-)Inszenierungen zu einer hohlen Phrase verkommt? Inwiefern verliert der Feminismus emanzipatorische Inhalte, wenn es nur noch um „Ich mache was ich will“ geht? Inwieweit wird Selbstinszenierung als Emanzipation verkauft und was bleibt dann noch von einer emanzipatorischen feministischen Politik über? Und wie viel hat der Popfeminismus der 90er Jahre (Riot Grrrl?) noch mit den Nullerjahren-Feministinnen (Miley, Taylor, Beyonce) gemeinsam? Darüber soll an diesem Abend diskutiert werden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s