Beißreflexe – Vortrag und Buchvorstellung

Wann: 20.06.2017 um 18.30 Uhr
Wo: Hörsaal JO 1 (Johannisstraße 4, Münster)

Mit Patsy l’Amour laLove

Queer steht für eine selbstbewusst perverse Entgegnung auf den heterosexuellen Wahnsinn und der Feindseligkeit gegen das Anderssein. Queerer Aktivismus wurde in Zeiten von AIDS als Selbstbehauptung verstanden: Die Perversen und Unangepassten – Schwule, Lesben und Trans-menschen – kümmerten sich umeinander und kämpften gemeinsam. Die Queer Theory der 1990er Jahre griff ihre Kritik mit emanzipatorischer Zielsetzung wissenschaftlich auf.
Queer hat in den vergangenen Jahren eine bedeutsame Veränderung erfahren. Queerer Aktivismus operiert häufig mit Konzepten wie „Critical Whiteness“, „Homonormativität“ und „kulturelle Aneignung“. Ein Kampfbegriff lautet „Privilegien“ und wittert hinter jedem gesellschaftlichen Fortschritt den Verrat emanzipatorischer Ideale. Oft erweckt dieser Aktivismus den Anschein einer dogmatischen Polit-Sekte. Das Ziel ist nicht selten die Zerstörung des sozialen Lebens der Angegriffenen.
Mit einem Vortrag stellt Patsy l‘Amour laLove den von ihr herausgegebenen Sammelband „Beißreflexe“, der im März 2017 im Querverlag erschien, vor und zur Diskussion.

Patsy l’Amour laLove, Geschlechterforscherin und Polit-Tunte aus Berlin, schreibt ihre Disser-tation zur Schwulenbewegung der 1970er Jahre in Westdeutschland, organisiert zahlreiche kultu-relle und wissenschaftliche Veranstaltungen wie bspw. „Polymorphia – die TrümmerTunten-Nacht“ im Neuköllner SchwuZ. Letzte Veröffentlichung vor Beißreflexe: Selbsthass und Eman-zipation. Das Andere in der heterosexuellen Normalität. Berlin 2016. www.patsy-love.de

Aus der Reihe Veranstaltungen des AStA der Universität Münster zur Ideologiekritik

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s